Kunst- & Theaterfestival

 

TENTAKEL

Das Kunst- und Theaterfestival Tentakel kommt zum ersten Mal nach München. Das partizipative Kunstevent aus den Niederlanden wird vom 1. Juli bis zum 2. Juli 2017 auf dem Gelände des EineWeltHauses gastieren und ein experimentelles Programm mit Kunst, Theater, Tanz und Workshops präsentieren. Das Festival bringt Menschen aus mehr als 24 Nationen zusammen.

 

 

Der Eintritt kostet für Erwachsene 3€, Kinder 2€. Dafür gibt es einen Getränktegutschein, einzulösen bei unserem Weltkiosk.

 

Tentakel-089: Schwanthalerstrasse 80, 80336 München

 

SA 1.7. 13 - 18 Uhr SO 2.7. 13 - 17 Uhr

P R O G R A M M

Bart van Lieshout macht Theater mit dem, was ihm im täglichen Leben begegnet. In dem, was ihn umgibt, sieht er eine ständige Inspirationsquelle. Seine Vorstellungen sind absurd und inspirierend.

Kinder von 4 bis 12 Jahren, 20 Min.

Objekttheater

Boote

Marian Fontein überträgt auf faszinierende Weise ihre künstlerische Leidenschaft für Boote auf Workshop-Teilnehmer.

 

Kinder von 4 – 12 Jahren, der Workshop ist durchgehend

Ein Bass, ein Schlagzeug, eine Gitarre und ganz viel deutsche Texte über Banküberfälle, schizophrene Vampire und unbefriedigte Liebesakte sind nach Meinung der drei Musiker ein Garant für erfolgreiches Musizieren. Demzufolge steht der grosse Erfolg unmittelbar vor der Tür.

Doch TAXGAS öffnet die Türe nicht, sondern versteckt sich lieber hinter seinen genialen Texten und der Selbstironie und provoziert bis zum Untergang.

 

Sonntag, 15 Uhr

TAXGAS

Videoinstallation: Heart Whisperer

Geschichtensammler

Eggman

Das in Israel geborene Künstlerpaar Gil & Moti lebt und arbeitet seit 1994 zusammen. Aus zwei Personen wurde eine: Das identisch gekleidete Duo hat ihr Leben zu 100% der Kunst verschrieben.

 

Gil & Motis Arbeiten basieren oft auf zufälligen Begegnungen. Was passiert, wenn ein jüdisches Männerpaar in Gespruach geht mit einem muslimischen Mann? Das Video entstand in Turku (Fin) und zeigt Fragmente eines langen Gesprächs über Identität, Toleranz und Gleichheit.

 

Benedict Esche sammelt Geschichten und verteilt diese wieder um. Eben wie früher der Marktschreiber oder anders: Eine moderne Gebrüder Grimm Thematik. Indem man die Erzählungen aufzeichnet und ihnen eine Plattform gibt werden Sie wahrgenommen und können über ihre eigenen Grenzen hinweg wirken. Die Märchen der Gebrüder Grimm haben so auf diese Weise weit mehr Menschen zusammengeführt und bis hin ins Kinderzimmer gewirkt.

EGGMAN verkauft keine Eier, auch wenn er welche hat! Wie seine Kumpels Bad- Spider- X- Super- und Himan zieht er um die Welt, aber nicht nur im Kampf gegen das Böse. Er bringt das Ei.

Das Ei als Sinnbild für Fruchtbarkeit und Wiedergeburt schiebt er auf seinem neobarocken Wagen, welcher im vorigen Leben ein Rollstuhl war, über das Erdenrund.

Dabei kommt es unweigerlich zum Kontakt mit Mitmenschen, denen seine bürgerliche Identität jedoch geheim bleiben muß.

 

Tanzperformance „LOOP“

In „LOOP“ arbeitet die zeitgenössische Tänzerin Sahra Huby mit Bewegungswiederholungen im öffentlichen Raum. Die Performance ist gekoppelt mit einer Sound- Installation im Eine-Welt-Haus.

In dem Musik-Theater-Workshop von Micaela Czich und Valdir Ferreira Mendes werden spielerisch Figuren,

Szenen und Situationen erfunden und der Sound des Lebens erforscht.

Musik-Theater-Workshop

Murmelhaus

Das von Christine Saalfeld entworfene Murmelhaus ist seit drei Jahren der Dauerbrenner auf dem Festival. Kinder können nicht nur an dem Murmelhaus spielen, sondern auch weiterbauen und verbauen.

Kinder von 3 – 12 Jahren, der Workshop ist durchlgehend.

 

Das Rettungshaus

Spielkultur: Gauklermobil

Tanzworkshop: Peace Crew

Die Niederländische Künstlerin Marije Mooren entwirft mit Besuchern Rettungspläne. – Die bleiben aber dann natürlich geheim.

 

Für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, die Aktivität wir durchgehend angeboten

Kinder und Jugendliche können sich erneut im Tellerdrehen, Jonglieren und Zaubern versuchen oder sich mit devil sticks an kühne Kunststücke wagen.

 

Kinder von 4 – 16 Jahren, der Workshop ist durchgehend

Ausstellung : Die Kunst des Zusammenlebens

Die Deutsche Künstlerin Christine Saalfeld nimmt in „The Art of Cohabitation“ die sozialen Brennpunkte von Rotterdam Zuid unter die Lupe. In ihrer mit Fotos und Zeichnungen illustrierten Grafik Novelle geht Saalfeld auf die Suche nach der „Kunst der Zusammenlebens“ und stößt dabei auf skurrile Anekdoten aus dem Leben von Menschen in Rotterdam Zuid.

Musenkuss

Musenkuss ist eine Initiative des Kulturreferats München, FSJ Kultur. Bei Tentakel können Kinder und Jugendliche Masken bekleben, Zaubersprüche erfinden und geheime Schatzkisten basteln. Welche Träume möchten wir uns erfüllen und was sind unsere Schätze?

Kinder von 3 – 12 Jahren, das Angebot ist durchgehend

Send your Wishes to the Sky Eine überraschende Druckwerkstatt von Künstlerin Christine Saalfeld zum Thema Windpferde.

 

Kinder, Jugendliche und Erwachsene, der Workshop ist durchgehend

Printworkshop

 

Videoinstallation: Dirk van Lieshout